Spielten für Deutschland bei der Kanupolo-WM 2018 (v.l.n.r.): Kai Hachenburg, Jonas Vieren, Dennis Witt, Marco Hoppstock, Svante May. Vorne: Caroline Sinsel, Elena Gilles, Charlotte Dörfler

WSF-Spieler in den Nationalteams

Herren: Jonas Vieren, Marco Hoppstock und Dennis Witt

Damen: Elena Gilles und Caroline Sinsel

Herren U21: Svante May und Kai Hachenburg

Damen U21: Charlotte Dörfler

 

 

Vom 31. Juli bis 5. August fanden in Welland, Ontario, Kanada die 2018 ICF Canoe Polo World Championships statt.

Acht Spielerinnen und Spieler der deutschen Mannschaften – und damit ein Viertel der 32 deutschen Athleten – gehören den Wassersportfreunden Liblar 1960 e.V. an.

Aufgeteilt auf alle vier deutschen Mannschaften gaben sie ihr Bestes, um ihr Land zu vertreten.

Im Nachhinein anschauen kann ein jeder die Spiele auf den Seiten der International Canoe Federation.

Über die Ergebnisse kann man sich hier ausführlich informieren.

 

 

Platzierungen der deutschen Nationalmannschaften

MenWeltmeister
WomenWeltmeisterinnen
U21 MenVize-Weltmeister
U21 WomenWeltmeisterinnen

Ein zusammenfassender Bericht findet sich hier.

Berichte auf www.canoeicf.com
Der Vorbericht zu den Weltmeisterschaften findet sich hier.
Der Bericht zum ersten Spieltag, an dem ausschließlich Spiele der U21-Mannschaften stattfanden, findet sich hier.
Der Bericht zum zweiten Spieltag findet sich hier.
Der Bericht zum dritten Spieltag findet sich hier.
Der Bericht zum vierten Spieltag findet sich hier.
Der Bericht zum fünften Spieltag findet sich hier.
Der Bericht zum sechsten und finalen Spieltag findet sich hier.

Berichte auf www.kanu.de
Kanu-Polo Weltmeisterschaft 2018
Kanu-Polo Weltmeisterschaft Zwischenrunde
Weltmeister im Kanu-Polo
Weltmeister, Weltmeister und Weltmeister im Kanu-Polo

Berichte auf kanu-zum-fruehstueck.com
U21 Kanu-Polo Damen sind zum vierten Mal in Folge #1 in der Welt
DKV Kanu-Polo Damen und Herren sind Weltmeister

2018 ICF Canoe Polo World Championships – Spiele Deutschland

 MenWomenU21 MenU21 Women
31. Juli
gegen Taipei
6:3
gegen Taipei
8:0
gegen Malaysia
10:0
01. August
gegen Kanada
5:2
gegen Taipei
9:1
gegen Dänemark
3:1
gegen Spanien
5:2
gegen Niederlande
5:0
gegen Spanien
8:0
gegen Großbritannien
7:2
02. August
gegen Schweden
6:1
gegen Argentinien
11:1
gegen Neuseeland
6:1
gegen Frankreich
3:4
gegen Taipei
5:1
gegen Polen
11:0
gegen Malaysia
7:0
03. August
gegen Polen
4:2
gegen Niederlande
3:1
gegen Namibia
4:1
gegen Niederlande
5:1
gegen Großbritannien
4:1
gegen Taipei
7:2
gegen Niederlande
4:4
gegen Polen
3:3
gegen Polen
3:2
04. August
gegen Dänemark
3:0
gegen Dänemark
1:0
Halbfinale
gegen Italien
5:1
Halbfinale
gegen Großbritannien
4:3
gegen Italien
3:4
gegen Schweiz
3:0
Finale
gegen Großbritannien
2:3
Vize-Weltmeister
Finale
gegen Polen
5:1
Weltmeisterinnen
05. August
Halbfinale
gegen Spanien
6:2
gegen Großbritannien
3:1
Finale
gegen Italien
4:1
Weltmeister
Halbfinale
gegen Frankreich
5:1
Finale
gegen Großbritannien
3:1
Weltmeisterinnen

SpielerInnen in den deutschen Nationalmannschaften

Men
1. Julian PRESCHER
2. Dennis WITT
3. Lennart UNTERFELD
4. Lukas RICHTER
5. Jonas GAUSELMANN
6. Robert PEST
8. Jonas VIEREN
9. Marco HOPPSTOCK

Women
1. Caroline SINSEL
2. Katharina KRUSE
5. Svenja SCHAEPER
6. Tonie LENZ
7. Leonie WAGNER
8. Pia SCHWARZ
9. Nathalie HERRMANN
10. Elena GILLES

U21 Men
2. Mateo KOPPOLEWSKI
3. Kai HACHENBURG
4. Alexander HERZHEIM
6. Arne BECKMANN
7. René KIRCHHOFF
8. Tim RIECKE
9. Svante MAY
10. Leon Max Paul KONRAD

U21 Women
1. Jill Lara RUTZEN
2. Hilke VOGT
3. Annika KNÖPFEL
4. Hannah KUNZ
5. Esra ÖZBAY
7. Charlotte DÖRFLER
8. Emily  BILDAT
9. Jule SCHWARZ